Jugend debattiert 2018-04-23T19:21:53+00:00

jd

Schulwettbewerb 2018

A. Glogger debattiert im Finale des Regionalwettbewerbs – auch L. Bartzik und G. Richter waren erfolgreich.

Nachdem die Schülerin und die beiden Schüler im Januar den diesjährigen Schulwettbewerb des PG in Jugend debattiert gewonnen haben, traten sie am 20.2.2018 beim Regionalentscheid an. Hier zeigte vor allem A. Glogger ihr großes rhetorisches Geschick und erreichte das Oberstufen-Finale des Wettbewerbs. Dort debattierte sie über eine besonders aktuelle politische Streitfrage („Sollen in stark belasteten Großstädten Diesel-Fahrverbote erlassen werden“) und konnte dabei ihre herausragende Sachkenntnis und Gesprächsfähigkeit unter Beweis stellen.

Der tolle Erfolg sollte allen an Rhetorik und politischen Debatten interessierten Schülern ab der 9. Klasse Mut machen, sich auch in Zukunft an „Jugend debattiert“ zu beteiligen.

 

 


Schulwettbewerb 2017

Spannung am Donnerstag nach den Weihnachtsferien – dieser Termin hat am Peutinger-Gymnasium seit etlichen Jahren Tradition. Denn an diesem Nachmittag findet unser Schulwettbewerb in „Jugend debattiert“ statt. Eine Debatte bedeutet, dass sich vier Schüler über eine politische Frage austauschen, wobei zwei Schüler die Pro- und zwei die Contraseite vertreten. Dabei wird ein genauer zeitlicher Ablauf eingehalten, bei dem das Entscheidende vor allem das Miteinander in einer freien Aussprache darstellt.

Auch in diesem Jahr traten am 12. Januar 2017 wieder die acht besten Debattierenden der 9. Klassen gegeneinander an. Dies waren Antonia Glogger, Alena Pauer, Luisa Tremel (alle 9a), Dennis Partowi-Brudjerdi und Johannes Kreiselmeier (beide 9b) sowie Luca Brand und Vincent Weigele (beide 9c).

Die Themen werden den Teilnehmern zehn Tage im Voraus bekannt gegeben. Somit konnten sie in den Weihnachtsferien nach geeigneten Informationen recherchieren und Ihre Debattenbeiträge rhetorisch vorbereiten.

Und dies sind die beiden Streitfragen des diesjährigen Wettbewerbs:

  • Sollen an unserer Schule Schultiere gehalten werden? (Halbfinaldebatte)
  • Soll jeder Schultag mit einer Stunde Fitness beginnen? (Finaldebatte)

Aus der sehr spannenden Finaldebatte gingen schließlich Antonia Glogger und Vincent Weigele als Schulsieger hervor. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Beteiligten waren sich am Ende dieses Nachmittags einig: Antonia und Vincent werden das PG in der nächsten Runde des Wettbewerbs, der Ebene der Augsburger Schulen, garantiert sehr erfolgreich vertreten.


Schulwettbewerb 2016

Themen:

„Sollen Schülerinnen und Schüler unserer Schule ab Jahrgangsstufe 8 dazu verpflichtet werden, Flüchtlingskindern in Augsburg zu helfen?“. (Sek. I)

„Sollen Bewerbungsverfahren für Ausbildungsplätze bis zur Einladung zu einem Vorstellungsgespräch anonymisiert durchgeführt werden?“. (Sek. II)

Die Gewinnerinnen in den 9. Klassen sind Caroline Klassen, 9a, sowie Simona Shabo, Klasse 9c. In der Oberstufe vertraten Lillith Winterstein und Julia Gsell aus der Q11 unsere Schule.

IMG_4337

Herzlichen Glückwunsch an die Siegerinnen und vielen Dank an alle beteiligten Juroren, Debattierende, Schüler und Lehrer.

(P. Kienle)