Schüleraustausch 2017-09-20T21:53:23+00:00

Schüleraustausch

HP_Indien2Indien –  Austausch mit Bangalore

Wir stehen nun schon im siebten Jahr in engem Kontakt mit unserer Partnerschule Sri Kumaran Children’s Home (CBSE) in Bangalore im Staat Karnataka in Indien.

Auch in diesem Jahr fahren unsere Schülerinnen und Schüler für ca. 14 Tage im Oktober nach Bangalore, um dort mit ihren indischen Partnern den Alltag zu erleben. Das Programm ist dabei so gestaltet, dass alle Beteiligten möglichst großen Gewinn aus diesem Kultur- und Erfahrungsaustausch ziehen können: Indien ist ein Land der Vielfalt und die Schüler können diese hautnah erleben. Ob im Familienalltag, bei Schulbesuchen oder auf Ausflügen und Führungen – für uns spielt das Wahrnehmen und die Achtung des Anderen eine große Rolle. Der Gegenbesuch der indischen Schülerinnen und Schüler findet im April des darauffolgenden Jahres statt; auch hier hat sich gezeigt, dass die indischen Kinder hervorragend in die Familien integriert waren.

Die Finanzierung beruht auf dem „Airport-to-Airport-Modell“. Das heißt, die Schüler bezahlen die Flugtickets und Kosten für Ausflüge und Exkursionen. Ansonsten wohnen sie bei ihren Gastfamilien, die für Unterkunft und Verpflegung aufkommen. Über mögliche Zuschüsse und/oder finanzielle Hilfen informieren wir Sie gerne.

Eine wichtige Zielsetzung der Begegnung ist es, dass die Austauschschüler die Ausbildungs-, Arbeits-, Familien-, Jugend- und Freizeitkultur im anderen Land erfahren und sich selbt als  Teil der globalisierten Welt wahrnehmen.

Die Teilnahme ist eng an die Bereitschaft geknüpft, sich aktiv in Englisch auszudrücken. Offenheit für Neues und Kontaktfreude sind notwendig, um das Zusammenleben mit den Gasteltern und den Aufenthalt an der Schule gewinnbringend zu gestalten.

Die Anmeldung für dieses Schuljahr ist bereits geschehen, bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an Frau Richter per Mail unter lehrer-richter[at]arcor.de

Koordination: Nicola Richter

England – Austausch mit Oxford

Seit mehr als 35 Jahren unterhält das Peutinger-Gymnasium einen regen Austausch mit der Cherwell School in Oxford. Ursprünglich eine Angelegenheit der beiden Schulorchester, wird der Austausch nun besonders von Mitgliedern der Englisch-Fachschaft getragen. Jedes Jahr im Herbst, meist entweder in der letzten September- oder der ersten Oktoberwoche, brechen die deutschen Schüler für zehn Tage nach Oxford auf, um spektakuläre Herbsttage in Oxford und Umgebung zu erleben. Der Gegenbesuch der englischen Schüler findet stets gegen Ende des Schuljahres Anfang Juli statt.

Unser Austausch richtet sich an Schüler der neunten und zehnten Klassen. Viele der ehemaligen Teilnehmer erzählen, dass der Oxfordaustausch für sie eines der prägenden Erlebnisse ihrer Schulzeit gewesen sei, in manchen Fällen sind sogar dauerhafte Freundschaften entstanden.

Oxford

Während der zehn Tage teilen die Schüler das Leben der englischen Gastfamilien, sie besuchen die Schule und lernen in mehreren Ausflügen den Süden Englands und London kennen.  Das Programm für den Gegenbesuch in Deutschland wird entsprechend gestaltet. Dabei bezahlen die Familien der deutschen Schüler alle in Deutschland anfallenden Kosten und die Familien der englischen Schüler alle in England entstehenden Kosten.

Gerne informieren wir Sie über mögliche Zuschüsse und Beihilfen zur Finanzierung dieses Aufenthalts.

Koordination: Birgitta Kaiser

Spanien

Spanisch wird am Peutinger-Gymnasium als spätbeginnende und als dritte Fremdsprache unterrichtet. Die Schüler bekommen alle zwei Jahre die Möglichkeit, an einem Austausch mit Gleichaltrigen teilzunehmen. Über mehrere Jahre hinweg haben wir enge Beziehungen zu einer Sekundarschule in Santiago de Compostela in Nordwestspanien gepflegt, die jetzt aber zu unserem Bedauern neue Wege begehen will.

Deswegen sind wir besonders glücklich, dass wir ab dem Schuljahr 2016/2017 freundschaftliche Beziehungen zu  einer Sekundarschule in einer kleinen Küstenstadt im Baskenland aufnehmen konnten. Unser erster Besuch in Spanien wird im Februar 2017 erfolgen. Während unseres Aufenthalts dort erhalten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, ihre im Unterricht erworbenen Sprachkenntnisse und ihre kulturellen Kompetenzen vor Ort auszuprobieren und zu verbessern. Neben dem Schulbesuch stehen vor allem Ausflüge in die nähere Umgebung und gemeinsame Freizeitaktivitäten im Vordergrund. Der Gegenbesuch unserer neuen Partner in Augsburg findet im Frühjahr statt. Wir freuen uns auf positive Erfahrungen auf beiden Seiten und hoffen auf gutes Gelingen.

Koordination: Beate James