Sport/Musik/Kunst 2017-09-20T21:53:24+00:00

Sport/Musik/Kunst

Sport

Der Sportunterricht wird in den Jahrgangsstufen 5 mit 10 geschlechtsspezifisch erteilt und umfasst am Peutinger – Gymnasium derzeit in Jahrgangsstufe 5 vier Wochenstunden, in den übrigen Jahrgangsstufen zwei Wochenstunden.
Hinzu wird als Wahlunterricht derzeit Fußball und Kanu angeboten.
Die Ziele und Inhalte des Sportunterrichts werden in den Jahrgangsstufen 5 mit 10 der sportlichen Grundbildung mit vier Lernbereichen sowie den sportlichen Handlungsfeldern zugeordnet:

Sportliche Grundbildung Sportliche Handlungsfelder
Lernbereiche:
1. Gesundheit und Fitness
2. Fairness und Kooperation
2. Fairness und Kooperation
3. Freizeit und Umwelt
4. Leisten, Gestalten und Spielen
Gymnastik
Leichtathletik
Schwimmen
Sportspiele
Tanz
Turnen
Wahlbereich
Wintersport

Die Inhalte der sportlichen Handlungsfelder werden im Unterricht stets mit Zielen und Inhalten der vier Lernbereiche vernetzt. Die sportliche Grundbildung wird somit auch mit dem Erlernen elementarer Fähigkeiten und Fertigkeiten in den einzelnen Sportarten und Sportbereichen erworben.
In den Jahrgangsstufen 11 und 12 erweitern und vertiefen die Schüler in den gewählten Sportarten die im Sportunterricht der vorausgegangenen Jahrgangsstufen erworbenen Fertigkeiten, Fähigkeiten, Kenntnisse, Einstellungen und Werthaltungen in enger Verflechtung von Theorie und Praxis. In Unterrichtsbeiträgen lernen die Schüler, sicher vor einer Gruppe aufzutreten, Ergebnisse strukturiert und zielgerichtet vorzutragen sowie auch eine Gruppe handlungsorientiert in einem selbst definierten Organisationsrahmen zu führen. Die Ziele und Inhalte der sportlichen Bildung in diesen Jahrgangsstufen tragen in enger Verflechtung mit der Praxis zur Studierfähigkeit bei.
In den Seminaren Seminare und Abiturfach Sport ergeben sich zum einen wissenschaftspropädeutische oder projektorientierte Vertiefungsmöglichkeiten des Faches. Zum anderen können die Schüler mit der Wahl des Profilfaches Sporttheorie vertiefte sportwissenschaftliche Kenntnisse erwerben. Hierdurch erhalten sie die Möglichkeit, das Fach Sport als schriftlich-praktisches oder mündlich-praktisches Abiturfach zu wählen.

Seit vielen Jahren kooperiert das Peutinger-Gymnasium über seinen Fachbetreuer Sport, der zugleich Dozent an der Universität Augsburg ist, eng mit dem Institut für Sportwissenschaft. Dabei profitieren wir nicht nur vom Know-how der Universität, sondern z.B. auch durch das Zur-Verfügung-Stellen von Sportgeräten und Sportanlagen für Projekte des Peutinger-Gymnasiums.

Im Additum Sport werden die Schüler neben den praktischen Sportstunden in Sporttheorie unterrichtet. Der Lehrplan umfasst dabei Sportbiologie, Trainingslehre, Bewegungslehre, Sportpsychologie sowie soziale und gesellschaftliche Bedeutung des Sports.
Wenn dieses Additum in der 11. und 12 Jahrgangsstufe belegt wird, kann Sport als eines der fünf Abiturfächer gewählt werden.

Die Ausbildung zum Übungsleiter C-Breitensport Kinder/Jugendliche gehört am Peutinger-Gymnasium mittlerweile als fester Bestandteil zur Ausbildung im Additum Sport der Oberstufe.
Für die Sport-Abiturientinnen und Abiturienten organisiert Martin Meyer in Zusammenarbeit mit der Bezirksjugendleitung der BSJ Schwaben und den Sportlehrern Angelika Garreis, Anton Kammerer und Werner Unsin und weiteren Referenten in den letzten beiden Wochen des Schuljahres den Lehrgang zum Übungsleiter.
In 84 Unterrichtseinheiten bekommen die Teilnehmer „ihr Rüstzeug“ für die Arbeit in den Vereinen. Die Ausbildung besteht aus Theorie und Praxis, die Prüfung aus einer Lehrprobe und einer Klausur. Die Lizenz wird dann zusammen mit dem Abiturzeugnis überreicht.
Auf dem Programm stehen zum Beispiel Fitness- und Konditionsgymnastik, alle gängigen Ballsportarten, Trendsport (Klettern, Spinning, Kanu, Hochseilgarten), Spiele für einen Jugendabend und Öffentlichkeitsarbeit. Zudem müssen die Schüler einen 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren.

Im W-Seminar wird wissenschaftliches Arbeiten vermittelt und die schriftliche Seminararbeit verfasst. Regelmäßig wird dazu ein Seminar mit Schwerpunkt Trainingslehre angeboten. Die Schüler lernen die Grundlagen der Trainingslehre kennen, planen selbständig Training, werten die Durchführung und die Resultate aus und verfassen darüber ihre Seminararbeit.


Fast jedes Jahr wird ein P-Seminar Sport in Q 11/12 angeboten, bereits zweimal mit dem Thema „Organisation und Durchführung einer Benefizveranstaltung in Form einer Sportgala“. Die sportlichen Beiträge gestalten größtenteils Schülerinnen und auch Schüler unserer Schule und dies auf sehr hohem Niveau. Sie reichen von Akrobatik, Showdance, Modern Dance, Hip-Hop, Nationaltanz, Rock’n’Roll, oder Rope Skipping. Auch die Einrichtung eines Kraftraums wurde als P-Seminar organisiert.

Immer wieder kommt es vor, dass Kinder noch nicht schwimmen können, wenn sie zu uns ans Gymnasium kommen. Diese Schülerinnen und Schüler werden am Peutinger-Gymnasium aus Sicherheitsgründen aus dem regulären Schwimmunterricht der 5. Klassen herausgenommen und in der Kleingruppe am Montagnachmittag im Stadtbad von einer unserer Sportlehrerinnen gesondert geschult. So können sie in einem geschützten Rahmen das Schwimmen erlernen und anschließend gefahrlos am regulären Schwimmunterricht mit der Klasse teilnehmen.
Das Peutinger-Gymnasium stellt in jedem Schuljahr eine Vielzahl an Schulmannschaften, die an verschiedenen Wettkämpfen und Meisterschaften teilnehmen und äußerst erfolgreich sind. Bereits unsere Fünftklässler können in den Sportarten Fußball, Basketball, Tennis und Ski alpin teilnehmen und sich mit anderen Schulmannschaften messen. Im Basketball, Fußball, Mountainbike-Crosscountry und Ski alpin starten die Peutinger-Schüler in allen Altersklassen. Die Mädchen der Unterstufe haben die Möglichkeit, sich der Fußballschulmannschaft anzuschließen, für die Mädchen der Mittelstufe gibt es aktuell auch eine Mannschaft im Degenfechten. Es wird erwogen, im nächsten Schuljahr auch Mannschaften im Handball zu stellen.

Für die älteren Schüler wird Eisschnelllauf und Tischtennis angeboten, Mountainbike– Crosscountry und Skifahren zusätzlich auch für die Mädchen. Die Mannschaft im Ski alpin zählt jedes Schuljahr zu einer der größten und erfolgreichsten Mannschaften bei der Augsburger Schulmeisterschaft und kann dabei wie die Mannschaft im Mountainbike- Crosscountry sehr gute Platzierungen vorweisen. Auch im Basketball und Fußball können die Schulmannschaften des PG mit sehr guten Ergebnissen aufwarten.

Im Rahmen des Wahlunterricht können Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse den Kanusport erlernen. Im Sommer bietet dafür die ehemalige Olympia-Kanuslaiomstrecke am Eiskanal mit den Nebenstrecken optimale Voraussetzungen. Im Winter wird im Hallenbad trainiert. Mit schuleigenen Booten erlernen die Kinder gefahrlos die Grundtechniken und im Wintertraining im Hallenbad die Eskimorolle. Die Fortgeschrittenen unterstützen und betreuen die Anfänger. Wer lange genug dabei bleibt, darf dann irgendwann als Könner auch die Olympiastrecke befahren.

Musik

„Tudo bem“: das bedeutet für die Brasilianer „Alles klar!“HP_Percussion

Unter diesem Namen treten die Trommler seit 20 Jahren am Peutinger auf. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt dabei auf brasilianischer Percussion: Samba aus Rio, Samba-Reggae aus Salvador, Maracatú aus Recife.

Nach und nach konnten dafür originale  Instrumente angeschafft werden: Surdo, Repinique, Tambourim, Shaker, Alfaia, Gonguê u.v.m.

Mit diesen Rhythmen tritt die Percussiongruppe auch außerhalb der Schule auf. Der Karneval der Welten gehört ebenso dazu wie die Umrahmung des „Equal Pay Days“, der Afrikanischen Wochen und eines Festakts im Kongress am Park.

Natürlich erkunden wir auch die restlichen Bereiche der Percussion: Afrikanische Rhythmen, klassisches Ensemblespiel mit Malletinstrumenten und nicht zuletzt Lateinamerika mit seinem bunten Instrumentarium, wie Conga, Bongos, Guiro, Glocke, Shaker, Timbales u.a.

Einmal in der Woche treffen sich Schülerinnen und Schüler aus der 5.-10. Klasse zum gemeinsamen Grooven.

Ab der Q11 besteht die Möglichkeit, im Rahmen eines P-Seminars, die Leidenschaft zum Trommeln zu vertiefen, ein abendfüllendes Programm zu erarbeiten und dieses im Kulturhaus Abraxas zu präsentieren.

HP_InstrumentalensembleNein, ein Sinfonieorchester haben wir nicht, dafür Querflöten, Oboe, Klarinette, Saxophone, Horn, Posaunen, Geigen, Celli, E-Gitarren, E-Bass, Klavier, Schlagzeug und seit kurzem eine Sängerin. Diese talentierten und engagierten MusikerInnen treffen sich jeden Freitag zur Einstudierung unterschiedlichster Stilrichtungen.

In letzter Zeit klingt unser Orchester immer mehr wie eine Bigband und so konnten wir schon diverse Jazzstandards zur Aufführung bringen, die unser Publikum bei Weihnachts- und Sommerkonzerten und Abiturentlassungsfeiern so richtig in Stimmung bringen.

Einmal im Jahr fahren wir für drei Tage nach Marktoberdorf, um dort in der Probenphase langes Zusammenspiel, Einzelproben und ganz einfach intensives Musizieren zu genießen.

Die Oberstufenschüler in Q11/12 können seit Einführung des G8 ihre Fähigkeiten im Profilbereich weiter auszubauen und auf diese Weise einen wertvollen Beitrag zur Abiturnote beizusteuern.

Chorsingen hat am Peutinger-Gymnasium bereits eine lange Tradition; von der 5. bis 12. Jahrgangsstufe singen schon seit vielen Jahren jeweils weit über 100 Schülerinnen und Schüler in unseren drei Schulchören mit: im Unterstufenchor unter Leitung von Herrn Jakob die Kinder der 5. und 6. Klassen, im Großen Chor bei Frau Deil die Siebt- bis Zwölftklassler. Besonderes chorbegeisterte Schülerinnen und Schüler der höheren Jahrgangsstufen können dann ihr Talent auch noch im Kammerchor unter Beweis stellen.
Für die beiden jährlich stattfindenden Schulkonzerte, Gottesdienste, die Entlassung der Abiturienten und weitere Feierlichkeiten üben wir Chorliteratur aus ganz unterschiedlichen Stilrichtungen und Epochen. Egal was wir singen, ob Musicalmelodien, Popsongs, Evergreens, Volkslieder, Renaissancemadrigale, geistliche Motetten oder Brahmswalzer, alle Teilnehmer verbindet Leidenschaft und Begeisterung fürs Chorsingen.

Kunst

Das Peutinger-Gymnasium verfügt im Fachbereich Kunst über zwei große Zeichensäle, in einen dieser Räume ist eine Marionettenbühne integriert. Daneben befindet sich im Untergeschoss ein Werkraum, der mit Töpfermaterial für Keramik, einem Brennofen und Werkzeugen ausgestattet ist.

Die Kunsterzieherinnen an unserer Schule legen Wert auf zeitgemäße und schülerorientierte Themen, die den Schülerinnen und Schülern Freiräume zur individuellen Ausarbeitung bieten. Im Verlaufe eines Schuljahres werden dabei vielfältige Gestaltungsbereiche behandelt, wie Zeichnung, Malerei, Druckgrafik, Schrift und dreidimensionales Gestalten. Neben der Einzelarbeit kommen dabei die Sozialformen der Partner- und Gruppenarbeit zum Einsatz.

Wir beteiligen uns auch gerne an aktuellen Wettbewerben (z.B. Europäischer Wettbewerb) und Ausstellungen (z.B. „Freiraum“ im Augsburger Rathaus). Kunstexkursionen in Museen finden vor allem für die Oberstufe statt.